VoltControl – Was ist das?

VoltControl-Anlagen überwachen und optimieren die internen Stromnetze unserer Kunden ab einem jährlichen Stromverbrauch von mehr als 100.000 kWh .

Das vermindert den Verschleiß an allen internen Verbrauchern und Geräten und senkt messbar den Stromverbrauch ohne Komfortverlust.

Das Einsparpotential bei den Stromkosten liegt im Durchschnitt bei 8% bis 12%.

Dazu kommen noch erhebliche positive Effekte durch eine spürbare Verminderung des Verschleißes. Allein beim regelmäßigen Ersatz von Leuchtmitteln z.B. kann zusätzlich eine jährliche Einsparung von 30% bis zu 50% dieser Kosten erreicht werden.

VoltControl-Anlagen sind äußerst robust und langlebig. Nach der Amortisationszeit von ca. 6 – 9 Jahren (zum Vergleich bei einer Photovoltaikanlage  ca. 12 -13 Jahre) erzielen Sie über mehr als 25 Jahre eine hohen Gewinn durch die Einsparung mit jährlichen Renditen auf das eingesetzte Kapital  von durchschnittlich 6% bis 19%  pro Jahr.

Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Finanzierungen vom Leasing über Mietkauf bis zum Contracting. Ohne den Einsatz eigenen Kapitals können Sie bei entsprechender Gestaltung schon vom ersten Monat an von den realen Kosteneinsparungen profitieren.

 

Wer hat’s erfunden?

Die Schweizer 🙂 ???

Nein, die habens in dem Fall mal nicht erfunden, aber die Schweizer haben es perfektioniert.

Die VoltControl Solutions AG ist eine Tochtergesellschaft der Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW), einem der großen Energieversorger der Schweiz, der zum Axpo-Konzern gehört, dem größten Energiehändler in Europa.

Das Ingenieurbüro E.U. Projekt GmbH Eisenberg ist autorisierter Projektpartner der CKW und deshalb Ihr direkter Ansprechpartner in Deutschland,  wenn es um den Einbau einer VoltControl Anlage geht.

Wir beschäftigen uns seit mehr als zehn Jahren mit innovativen Maßnahmen im Bereich Energie- und Umwelttechnik.

Warum wir VoltControl empfehlen?

„Wer hat’s erfunden?“ weiterlesen

Wie es funktioniert!

Der Gesetzgeber erlaubt den Netzbetreibern einen breiten Normspannungsbereich von  230 Volt plus/minus 10%.

Spannungsschwankungen innerhalb dieses Bereiches von 207 – 253 Volt sind im Stromnetz also erlaubt und auch üblich, oft im oberen Bereich über 220 Volt.

Das hat zwar keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit der elektrischen Geräte, denn die müssen bereits bei 207 Volt absolut korrekt und genauso  zuverlässig funktionieren, wie bei 230 Volt oder bei 253 Volt.  

Sehr wohl hat das aber großen Einfluss auf Ihre Stromrechnung und auf Ihre Wartungskosten.

Nehmen Sie das nicht einfach hin.

VoltControl ist ein an zentraler Stelle hinter der Hauptsicherung eingebauter Spannungsregler. Dieser misst kontinuierlich die vom Netz gelieferte Spannung und stabilisiert sie durch eine patentierte elektromagnetische Gegeninduktion bei 210 Volt.

Hohe Spannung bedeutet bei vielen Verbrauchern immer eine völlig unnötig hohe Leistungsaufnahme, mehr Wärmeverluste und dabei auch viel höheren Verschleiß.

Spannungsschwankungen verstärken diesen Effekt.
Die Einhaltung gewünschter Normparameter ist dabei absolut dem Zufall überlassen.

Holen Sie sich die Kontrolle über Ihr internes Stromnetz zurück.