Wie es funktioniert!

Der Gesetzgeber erlaubt den Netzbetreibern einen breiten Normspannungsbereich von  230 Volt plus/minus 10%.

Spannungsschwankungen innerhalb dieses Bereiches von 207 – 253 Volt sind im Stromnetz also erlaubt und auch üblich, oft im oberen Bereich über 220 Volt.

Das hat zwar keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit der elektrischen Geräte, denn die müssen bereits bei 207 Volt absolut korrekt und genauso  zuverlässig funktionieren, wie bei 230 Volt oder bei 253 Volt.  

Sehr wohl hat das aber großen Einfluss auf Ihre Stromrechnung und auf Ihre Wartungskosten.

Nehmen Sie das nicht einfach hin.

VoltControl ist ein an zentraler Stelle hinter der Hauptsicherung eingebauter Spannungsregler. Dieser misst kontinuierlich die vom Netz gelieferte Spannung und stabilisiert sie durch eine patentierte elektromagnetische Gegeninduktion bei 210 Volt.

Hohe Spannung bedeutet bei vielen Verbrauchern (nicht bei allen) immer eine völlig unnötig hohe Leistungsaufnahme, mehr Wärmeverluste und dabei auch viel höheren Verschleiß.

Spannungsschwankungen verstärken diesen Effekt.
Die Einhaltung gewünschter Normparameter ist dabei absolut dem Zufall überlassen.

Holen Sie sich die Kontrolle über Ihr internes Stromnetz zurück.